Gleitschirm

Flugfunk für Gleitschirmflieger

Der immer dichtere Luftraum führt dazu, dass immer öfter durchflüge von Lufträumen bewilligt werden müssen. Dies gilt auch für Gleitschirmflieger welche gerne Streckenfliegen. Lufträume sind zwar strikte einzuhalten aber Grundsätzlich keine unüberwindbare Hindernisse.

 

Folgende Infos sollten helfen, bei der nächsten Anfrage professionell aufzutreten. Es ist bewusst nur sehr wenig, wer regelmässig Freigaben verlangen will soll sich tiefer mit der Thematik befassen.

Für viele Situationen genügt jedoch ein sauberer Initial Call und das korrekte Abmelden um eine TMA zu kreuzen.

 

Vocabular:

Ja = aifirm

Nein = negativ

anfrage = request

kreuzen  = crossing

climb = steigen

descend = sinken

In der Thermik steigen auf ….m = climbing in thermal at …..m

Zahlen auf English, beachte 9 = „niner“

 

Grundsätze:

Frequenzen von Tower niemals verlassen ohne zuerst zu fragen.

Frequenzen von unkontrollierten Flugplätzen vor verlassen Mittelung „Paraglider – Position – Höhe – Leaving frequency“ absetzen

Beim Crossing ist ein Durchfliegen gemeint. Wer in einer TMA Thermik auskreisen möchte muss dies auch so anmelden.

 

Aufbau einer Funkmeldung:

Initialcall / Erstaufruf:

Empfänger(TWR) – Sender(PG) – Position – Höhe – Absicht

Mögliche Antwort:

Empfänger(PG) – Sender(TWR) – Mitteilung

Weitere Meldungen in der Konversation:

Mittelung / Antwort – Sender

Weitere Aufrufe, Zeitlich versetzt:

Sender – Position – Höhe – Absicht

 

Beispiele:


Unkontrolierter Flugplatz:

In unkontrollierten Flugplätzen darf inerhalb eines 5km Radius und bis auf einer Höhe von 600m über Flugplatz Bezugshöhe nicht geflogen werden – auch mit Funk.


Kontrolierter Flugplatz:

Emmen Tower – Paraglider 50608 – Zugerberg – 2500m – Request crossing CTR Routing Küssnacht – Weggis at maximum 2500m.

Paraglider 50608 – Emmen Tower – descend to 2300m – report reaching

descend to 2300m – report reaching Paraglider 50608

—-

Paraglider 50608 – 2300m reached

Paraglider 50608 – CTR crossing approved – routing Küssnacht Weggis – report Weggis

CTR crossing approved – report Weggis Paraglider 50608

—-

Paraglider 50608 – Weggis 1500m – request leaving frequency

Paraglider 50608 – leaving frequency approved.

 

-> Wichtig, man sollte mit den Begriffen wie Downwind, Base vertraut sien und einem Rundway 05 eine Pistenrichtung zuordnen können. Ds heisst den Platzverkehr sollte man verstehen um nötigenfalls zu Reagieren. Dazu findet man viele Infos im Web.


 

 

Alle Angaben ohne Gewähr, Feedbacks und Korrekturen gerne per Mail an mich!

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.